©2005-2014 Ulm University, Othmar Marti, PIC
[Nächste Seite] [Vorherige Seite] [vorheriges Seitenende] [Seitenende] [Ebene nach oben] [PDF-Datei][ePub-Datei][Andere Skripte]

C.2  Integration

PIC

Integration einer Funktion

Integrieren, d.h. Fläche unter der Kurve oder den „zurückgelegten“Weg bestimmen

u∫2               ∑n   (              )   (        )
  f (u)du =  lim     f  u1 + ju2---u1-  ·  u2---u1-
u1            n=∞ j=0            n            n
(C.1)


Die verwendeten Symbole sind nebensächlich. Man kann mathematische Operationen mit allen Symbolen durchführen, z.B. die Integration mit u.

f(t) f(τ)



tn -1--
n+1tn+1 wobei n -1
sin (t) - cos (t)
cos (t) sin (t)
et et
1
t ln(t)
Beispiele für Integrale

Gesetze der Integration

∫                     ∫           ∫
  (g(x ) + h (x))dx =   g(x) dx +   h (x)dx
(C.2)

∫                                 ∫
  (g (x)·h ′(x))dx =  g(x) h(x) -   g ′(x )h (x )dx
(C.3)



[Nächste Seite] [Vorherige Seite] [vorheriges Seitenende] [Seitenanfang] [Ebene nach oben]
©2005-2014 Ulm University, Othmar Marti, PIC  Lizenzinformationen