Notizen:


Diese Bilder sind aus der Abteilung „Praktische Anwendung der Wärmelehre“ im dritten Band. Links sehen Sie den inneren Aufbau eines gusseisernen Ofens. Zimmermann legt Wert auf die korrekte Darstellung der Züge. Die warmen Gase werden schlangenförmig von unten nach oben geleitet.

Die Mitte zeigt das Bild eines Kachelofens. Hier werden die heissen Gase am Schluss wieder nach unten geführt, damit sie in einem Nebenraum noch durch einen weiteren Ofen geleitet werden können.

Rechts ist schliesslich der Aufbau einer Warmwasser-Zentralheizung nach dem Schwerkraftprinzip gezeigt. Der Ofen im Keller erwärmt das Wasser, es steigt in die Höhe und fliesst von oben nach unten durch die Heizkörper.