Notizen:


Zimmermann stellt nun die Frage (Seite 38), wie sich Elekticität (Ladung in der heutigen Terminologie) ausbreitet. Dazu überlegt er sich, dass Elektricität (Ladung) erhalten ist. Eine Leiterfläche aus Stanniol mit Papier als Stabilisator wird aufgewickelt. Unten werden zwei der Holundermarkkügelchen an leinenen Fäden (wegen der Leitfähigkeit). Sie sind gleich geladen: Ihre Abstossung wird mit der Schwerkraft verglichen, um ein Mass für die Spannung zu haben. Zimmermann und seine Leser beobachteten, dass die Kügelchen sich weniger abstossen, wenn das Blatt abgerollt ist. Er interpretiert das so, dass die Ladung (Elektricität) über eine grössere Fläche verteilt sei und deshalb die Spannung (Ladung) geringer sei. Zimmermann hat, ohne es auszusprechen, angenommen, dass Ladung (Elektricität) nur an Oberflächen sein kann.
Seine Argumentation ist klar, lässt aber die heute übliche „Pingeligkeit“, das heisst Klarheit und Schärfe sowie die Begriffsstruktur missen.