Home>Open Positions>Topologie von Polyethylennetzwerken

 

Diplomarbeit: Topologie von Polyethylennetzwerken

Langkettige Polyethylene (Länge über 5 Mikrometern) hergestellt mit speziellen Katalysatoren bilden ausgedehnte dreidimensionale Netzwerke. Sie werden die Proben quellen und durch eine Lackschleuder in namometerdünnen Filmen auf Glassubstrate aufbringen. Mit dem Rasterkraftmikroskop können die 2 nm-dicken Polymerfäden abgebildet und manipuliert werden. Ihre Aufgabe wird es sein, mit dem AFM unter höchstausflösender optischer Kontrolle diese Netzwerke abzubilden, ihre Topologie zu bestimmen und sie dann gezielt zu modifizieren. Eine Bild- und Datenanalyse am Computer gehört zu Ihren Aufgaben. Die Grundlagen dieser Arbeit sind in Topology and Nanomechanics of Polyethylene Networks publiziert.

(Erstellt: Donnerstag, 16. November 2006)

Umfeld

Dieses Diplomarbeitsthema liegt im Umfeld des SFB 569.

Betreuung

Alexander Schmatulla (Tel. 23017) und Othmar Marti (Tel. 23011)

©Institute of Experimental Physics.. University of Ulm, Albert-Einstein-Allee 11, D-89069 Ulm, Germany. Phone: +49 731 50 23010, Fax: +49 731 50 23036, e-mail: nawi.expphys@uni-ulm.de.
Last modified by Othmar Marti, 2005-06-09