Home>Open Positions>Millipede
 
 

 

Diplomarbeit über den Millipede

Möchten Sie an der Realisierung der übernächsten Generation von Massenspeichern mitarbeiten.? Möchten Sie wissen, wie man 1 Terabyte auf einem cm2 speichern kann?

Forscher aus dem IBM Labor (u.a. Gerd Binnig, Peter Vettiger, Urs Dürig) haben ein Verfahren entwickelt, wie man mit rasterkraftmikroskopischen Techniken Bits mit einem Durchmesser von 40 nm schreiben kann, und das bei Datenraten von 100 MBit/s.

Im Institut für Experimentelle Physik ist in Zusammenarbeit mit dem IBM Forschungslabor Rüschlikon ab sofort eine Diplomarbeit zu vergeben. Sie helfen mit bei der Lösung der folgenden Probleme:

  • Langzeitstabilität der geschriebenen Bits
  • Physikalische Modelle der Stabilität von Bits und deren Kontrolle
  • Beschreibung fundamentaler polymerphysikalischer Effekte

Sie erhalten Einblick in

  • modernste, kommerziell noch nicht erhältliche Datenspeichertechnologie
  • neuartige Verfahren der Rastersondenmikroskopie
  • wenn gegeben, Möglichkeit Zeit in Rüschlikon zu verbringen

Die Forschungsarbeiten werden in Ulm und in Rüschlikon durchgeführt. Reise- und Aufenthaltskosten in Rüschlikon werden von IBM übernommen.

 

Der Millipede Datenspeicherchip

 

 

 

 

Applied Physics Letters, Vol 74, 1329 (1999)
Ultrahigh-density atomic force microscopy data storage
with erase capability
G. Binnig, M. Despont, U. Drechsler, W. Häberle, M. Lutwyche, P. Vettiger, H. J. Mamin, B. W. Chui and T. W. Kenny

Auskunft:
Othmar Marti N25/541
othmar.marti@uni-ulm.de

Tel. 23011
oder

Peter Vettiger
pv@zurich.ibm.com

http://www.zurich.ibm.com/activities/st/st_vlsi.html

 

 
[Zurück][Nach oben][Weiter]

(©Institute of Experimental Physics, Ulm University , Albert-Einstein-Allee 11, D-89069 Ulm, Germany. Phone: +49 731 50 23010, Fax: +49 731 50 23036, e-mail: nawi.expphys@uni-ulm.de.
Last modified by Othmar Marti,  
V.i.S.d.P.: Othmar Marti,Institut für  Experimentelle Physik, Universität Ulm
Für den Inhalt externer Links übernimmt weder die Universität Ulm noch das Universitätsrechenzentrum eine Verantwortung.