next up previous contents index 484
Weiter: Numerische Verfahren Oben: Ausgleichsrechnung ''Fitten'' Zurück: Ausgleichsrechnung ''Fitten''

Graphische Verfahren

Ein graphischer Ausgleich, d.h. man legt die angepasste Kurve so über die Daten zu legen, dass die Gerade die gemessenen Daten am besten anpasst. Dazu müssen die Daten so dargestellt werden, dass ein linearer Zusammenhans zwischen den Variablen existiert. Dies kann zum Beispiel bei einer Exponentialfunktion $n(t)= Ae^{-Bt}$, wie sie bei Zerfallsprozessen auftreten kann, durch logarithmieren und Darstellen der Funktion $\ln\left[n(t)\right]=\ln\left[a\right]-Bt$ geschehen.

Parktische Regeln für einen graphischen Ausgleich sind:



Othmar Marti
Experimentelle Physik
Universiät Ulm